12 neue Azubis im Unternehmensverbund Hamuel Reichenbacher

05.09.2016

Mit rund 360 Beschäftigten aus dem Unternehmensverbund Hamuel Reichenbacher gehören die HAMUEL Maschinenbau GmbH & Co. KG in Meeder und die Reichenbacher Hamuel GmbH in Dörfles-Esbach zur global agierenden SCHERDEL Gruppe, zu der mehr als 4.800 Mitarbeiter zählen. Fast 100 Jahre Erfahrung im Maschinenbau und über 30 Jahre Kompetenz in der CNC-Bearbeitung machen das Unternehmen zu einem Spezialisten für CNC-Bearbeitungszentren. Zum Sortiment gehören beispielsweise CNC-Fräsmaschinen für die Holz-, Aluminium-, Verbundwerkstoff-, Kunststoff-, Metall- und Titanbearbeitung sowie schwer zerspanbare Werkstoffe. Viele Eigenentwicklungen, Sonderanfertigungen und Patente machen die hohe Innovationskraft deutlich, durch die sich das Unternehmen auszeichnet.
 
Am 01. September 2016, haben insgesamt 12 neue Auszubildende ihre Karrierelaufbahn bei den beiden Unternehmen begonnen. Unter den jungen, motivierten Leuten ist auch in diesem Jahr wieder ein dualer Studiengang im Bereich Industriemechanik. Alle Auszubildende besuchen für einen bestimmten Zeitraum – je nach Ausbildungsberuf – die Fachabteilungen Fertigung, Zerspanung, Blechfertigung, Qualitätssicherung, Logistik oder Montage und Verwaltung in den Betrieben in Dörfles-Esbach und in Meeder. Dort arbeiten sie eng mit den jeweiligen Fachkräften zusammen und übernehmen auch Aufgaben rund um die Produktion. Um die Motivation der Azubis zu fördern, ist auch ein gemeinsamer „Kennenlerntag“ mit den Ausbildern geplant, bei dem die Zusammenarbeit im Team geschult werden soll.
 

Insgesamt 12 neue Auszubildende im Unternehmensverbund Hamuel Reichenbacher

Informationen Ausbildung allgemein:
  • Reichenbacher Hamuel hat 6 neue Azubis und HAMUEL hat 6 neue Azubis, davon 1x duales Studium
  • Ausgebildet werden Industriekaufleute, Industriemechaniker, Mechatroniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Fachkräfte für Lagerlogistik, Fachinformatiker Sytemintegration, Technische Produktdesigner, Produktionstechnologen und duale Studenten mit Abschluss Bachelor Maschinenbau und Elektrotechnik

Informationen gewerbliche Ausbildung:

  • Ausbildung der Industriemechaniker und Mechatroniker gemeinsam im ersten Lehrjahr in der Lehrwerkstatt in Dörfles-Esbach
  • Inhalte: Metall-Grundkurs, Grundkurs-Werkzeugmaschinen Bohren, Drehen, Fräsen, Grundkurse Elektrotechnik und Steuerungstechnik
  • Ab dem zweiten Lehrjahr betrieblicher Durchlauf in den Fachabteilungen der Unternehmen, dem Berufsbild entsprechend
  • Elektroniker und Produktionstechnologen erhalten einen verkürzten Metall- und Maschinen-Grundkurs und gehen dann bereits im ersten Lehrjahr in die Fachabteilungen der Unternehmen
  • Die dualen Studenten erhalten ebenfalls eine verkürzte Grundausbildung und werden anschließend zügig an die Praxis herangeführt

Ausbilder:

  • Rüdiger Fischer: Elektrotechnik, Steuerungstechnik (Standort Dörfles-Esbach)
  • Christiane Lützelberger: Elektrotechnik, Steuerungstechnik (Standort Dörfles-Esbach)
  • Jens Mryholod: Mechanik, Elektrotechnik, Steuerungstechnik, Maschinen (Standorte Dörfles-Esbach und Meeder)
  • Frank Welsch (Ausbildungsleitung): Mechanik, Steuerungstechnik, Maschinen (Standort Dörfles-Esbach)

Informationen kaufmännische Ausbildung:

  • Ausbildung der Kaufleute erfolgt separat an den jeweiligen Standorten Dörfles-Esbach und Meeder
  • Betrieblicher Durchlauf in den entsprechenden Unternehmensbereichen wie beispielsweise Materialwirtschaft, Personalwesen, Finanz- und Rechnungswesen, Marketing und Vertrieb
  • Mit Beginn des dritten Ausbildungsjahres erfolgt zusätzlich eine überbetriebliche Ausbildung in unserer Zentralbuchhaltung bei SCHERDEL in Marktredwitz